Startseite

Wir über uns

Clubtermine

hier ist Aktuelles

Portraits/Geschichten

Gästebuch

Links

Kontaktdaten

Impressum

Termin-Rückblick

Motor Veteranen Club Bornheim-Brenig e.V.

Aktuelles bitte diese Seite vor dem Anschauen per Internet aktualisieren

Gäste sind uns immer willkommen

Einen Gang runter geschaltet, ab 2018 ohne „Tag der offenen Tür“

Danke zum Ersten Der Tag der offenen Tür war seit 2004 die einzige Großveranstaltung unseres Clubs, die seit 2013 sehr gut bei den Besuchern ankam und uns damit viele angenehme Begegnungen und Erlebnisse bescherte, an die wir uns gerne und lange erinnern. Dafür danken wir allen, die in den vergangenen Jahren mit ihrem Kommen zum Gelingen dieser Auftakt-Veranstaltung in der Oldtimersaison beigetragen hatten.

Danke zum Zweiten Die Veranstaltung fand ausschließlich auf dem Betriebsgelände der Firma Wilhelm Schaub Gerüstbau GmbH statt. Das hatte für die relativ wenigen und ständig alternden Clubmitglieder viele Vorteile, angefangen von der Bereitstellung des Platzes und der Infrastruktur des Unternehmens bis hin zur Unterstützung durch Mitarbeiter des Unternehmens beim Auf- und Abbau der für die Veranstaltung benötigten Gerätschaften. Für diese Einsätze dankt der Club an dieser Stelle ausdrücklich.

Es bleibt nichts wie es ist Die Firma Schaub hat sich inzwischen so weit entwickelt, dass sie die Firmengebäude im letzten Jahr in einer Weise vergrößern und die Nutzung ändern musste, dass eine weitere Veranstaltung „Tag der offenen Tür“ unter den inzwischen gegebenen neuen Verhältnissen nicht mehr möglich ist. Um eine vergleichbare Veranstaltung andernorts aufzuziehen, fehlt unserem kleinen Club die Kraft. Deshalb war der letztjährige „Tag der offenen Tür“ der letzte.

Unsere gewonnene Freiheit Als unser Club offiziell 1986 erstmals eine Oldtimerrallye in Brenig veranstaltete, war das ein seltenes Ereignis im Umkreis von Hunderten von Kilometern und die Teilnehmen kamen von weit her, einige sogar aus Belgien und den Niederlanden. Inzwischen gibt es jedes Wochenende zwischen April und Oktober im Umkreis von 50 km gleich mehrere tolle Oldtimerveranstaltung, die mit viel Herzblut und Liebe vorbereitet wurden und auf Teilnehmer warten. Zum Ausgleich für den Fortfall des „Tag der offenen Tür“wollen wir unser touristisches Programm erweitern, indem wir nunmehr auch Touren anbieten, bei denen wir auf direktem und/oder indirektem Weg zur Teilnahme an solchen Oldtierveranstaltungen fahren. Dieses kann auch mitunter spontan und ohne vorherige Ankündigung im Flyer geschehen. Dazu lohnt es sich einmal mehr, ab und zu unsere Homepage zu besuchen. Im Weiteren wollen wir ab diesem Jahr den Nachrichtendienst WhatsApp nutzen. Mehr dazu demnächst auf dieser Homepage


Den „Tag der offenen Tür“ gibt’s nicht mehr


Tag der offenen Tür“ 2017

Freitag, den 4. Mai 2018 ab 20:00 Uhr

nächster Clubabend


Vor fast 70 Jahren …

Hotel "Zum Dorfbrunnen", Inh. Familie Mäs, Schmiedegasse 36, in Waldorf


... es gibt immer viel zu erzählen

Neu

Treffpunkt jeden ersten Freitag eines Monats ab 20:00 Uhr im Hotel "Zum Dorfbrunnen" Schmiedegasse 36, in Waldorf

Sonntag, 13.05.2018,
17 PS-Tour Geologie-Light für Motorräder
Der Weg wird überaus kurvig sein. An einigen Orten halten wir an, um das vor unserer Tür liegenden Mittelgebirge und seine mehr als 350 Mio Jahre währende Geschichte kennenzulernen und somit das Erlebnis Eifel noch mehr zu vertiefen.
Referenzfahrzeuge: Yamaha DT175MX, Zündapp KS 125, NSU Max, BMW R 26, modere 125er.
Mindestleistung der Maschinen: 10 PS
Achtung: Es wird zügig gefahren!


Treffpunkt: 10:00 Uhr, Heimerzheim, Shell-Tankstelle
Gesamtfahrstrecke ca. 220 km,
Einkehr in einem Lokal/Cafe.
Rückkehr offen, frühestens 17:00 Uhr
Ansprechpartner: Hans Peter Schneider, 02226 168770


Erster Halt am Ostrand der Eifel.


Auch Kleinkrafträder, die heute mit mehr Hubraum viel flotter sind als
damals, passen in den Kreis der Teilnehmer.


Pause am Aremberg



Online-Lektüre zum Zeitvertreib

Knübben und Gespann-Motocross

Eine außergewöhnliche Familienangelegenheit über drei Generationen von der Pionierzeit bis heute

Konrad Knübben war von Anfang an dabei. Seine Geschichte bietet deshalb einen spannenden Einblick in die Pioniergeschichte dieser Sportart. 1974 wurde er der bisher einzige Europameister. Sein Sohn Jürgen fuhr später um die Weltmeisterschaft und sein Enkel Andre wurde 2015 DAMCV-Meister. Norton, BSA, Yamaha XS 650, Wasp, Zabel

F.L. war Ludwig Sons - ein Nachruf

BMW 50/1, BMW R 90 S, MZ-Gespann, Triumph Bonneville-Gespann, MZ-Einachsschlepper-Eigenbau

Peter Krott Kriegsflucht von Aachen nach Brenig Bewegende Monate von September 1944 bis April 1945

Update vom 23.03.2014

Australien

Von deutschen Motorrädern, die in den 1950er Jahren in Australien importiert wurden und die heute dort von Oldtimerliebhabern geschätzt werden

Über Dampftraktoren oder von Willi Schaubs britischen Freunden

Steam Traction Engine, Burrell Traction, Dampfpflug

Josef Bungartz - liebt perfekte Oldtimer aus den Vorkriegsjahren

BMW R 12, BSA S29, FN M 90

Gerd Brauneiser – Kölner Selfmademan:

Schnelle Renntechnik für Ford Capri RS 2600, Escord MK 2, Ford-Weslake-Motoren und individuelle Weiterentwicklungen von Kreidler Florett und Hercules K 125 S

Karl Schleuter - dokumentierte schnelle Leute im Foto 50 Jahre Pressefotograf und Kenner der Motorrad Straßen-Rennszene Deubel, Steinhausen, Enders, Duff, Tourist Trophy, Thalhammer, Duke, Herz, Bonneville

Update vom 07.05.2013

Hans Perscheids Restaurierungsberichte

Heinz Peter Nettekoven restauriert Zweizylinder Imme


Restaurierung einer seltenen Stricker

Wolfgang Kamradt - ein Berufsleben mit der Motorradtechnik

Motorradmechaniker, Rennmechaniker bei Walter Sommer, Geländefahrer, Kurbelwellenspezialist

Honda CB 72, Yamaha TB und TZ, Wasserwirbelbremse, Moto Guzzi Airone, KTM 175 GS


Update vom 23.12.2012

Walter Kronenberg – der Vorsitzende

Walter Kronenberg betrieb nicht nur selbst Motorsport, er war auch mehr als 20 Jahre Vorsitzender des MSC-Porz und damit einer der Organisatoren von Motorsport

19 Jahre Sixdays, NSU-Geländemax, Hercules GS

Update vom 30.09.2012

Helmut „Speedy“ Clasen der Rheinländer, der zur „Gelände-Legende in Nordamerika“ wurde

Victoria Aero, Gelände-DKW, Ossa, KTM, Hercules, Sachs, Zündapp

Update vom 05.05.2012

Walter Netterscheid – Moto-Cross auf höchstem Niveau

Vizeweltmeister und sechsfacher Deutscher Meister im Gespann-Moto-Cross.

Ausführliche Geschichte mit ca. 450 Fotos. Kurzportraits der Teammitglieder und der Beifahrer Hubert Overkamp, Erich Mies, Ralf Hoormann, Jürgen Hassold, Lothar Jehle und Volker Peppinghaus.

Norton Commando mit Wasp- und Saki-Fahrwerk, Yamaha XS 650 und Honda CR480R mit Wasp-Fahrwerk, Maico mit VMC-Fahrwerk, Zabel-Motor mit Heos- und EML-Fahrwerk Geschichte über einen außerordentlichen Sportler aus unserer Region

Update vom 12.01.2011

Gerd Geyer - seit 45 Jahren sportlich mit Motorrädern unterwegs

Ein Gang durch fünf Jahrzehnten Motorradentwicklung und welche Entscheidungen Gerd Geyer jeweils traf

Horex Regina 400, Yamaha DT 1, DT1, DT 360, DT 400, DT 175 MX, DS 7, R5F, XT 500, XT 600, XS 750, Kawasaki H2 Mach IV, KLX 250, ER 500, BMW R 80 G/S, Maico MC 400, Beta Alp 4, Nürburgring, Moto-Cross, Endurofahren

Update vom 09.10.2011

Noch mehr Geschichten zur Geschichte

Übrigens ist unsere Homepage in ständigem Wachstum begriffen. Schauen sie sich deshalb hin und wieder darin um

Hätten Sie geahnt,

dass diese Homepage im Jahre 2016 mehr als 165.000 Besucher verzeichnete?


Flyer 2018

Kurzfristige Änderungen behalten wir uns vor und geben diese ggf. auf dieser vorliegenden Seite bekannt